DEEN
#
Logo
Immer auf dem neuesten Stand.

Unsere aktuellen News.

Erste DiVA@Cloud Kunden im Echtbetrieb.

Die Cloud ist da! Seit Ende Juni sind Naketano und Springlane mit unserer Cloud-Variante von DiVA in der neuesten Version (2016) im produktiven Betrieb. Für die Kunden stellt diese Variante eine deutliche Vereinfachung der internen IT-Prozesse und Reduktion der IT-Komplexität dar. Die Verantwortung für Lösung und Betrieb liegen ganz bei der MAC und entlasten so das eigene IT-Personal.

Internet und Bandbreite
Der Kunde muss nur für einen ausreichend schnellen Internetanschluss sorgen. DiVA@Cloud benötigt durch die Microsoft Azure Remote App Technologie nur eine Bandbreite von durchschnittlich 30 Kbit/Sek. und User. Arbeiten z.B. gleichzeitig 30 User mit DiVA@Cloud, bedeutet dies eine geringe Netzwerklast von < 1Mbit/Sek., die für die DiVA-Anwendung bereitgestellt werden muss. Die Daten werden dabei mit einer https-256 Bit-Verschlüsselung versehen (Online-Banking-Standard). 

Stabile und performante Lösung
Die Umgebungen in der Microsoft Azure Cloud laufen erwartungsgemäß durchweg performant und stabil. Damit dies auch langfristig gewährleistet werden kann, müssen in regelmäßigen Abständen Updates und Patches eingespielt werden. Datenschutz und -sicherheit durch Hosting in der EU Die MAC betreibt die DiVA@Cloud-Lösungen ausschließlich in den Azure-Rechenzentren in der EU, in den Standorten Amsterdam und Irland. Demnach wird den einschlägigen europäischen Datenschutzrichtlinien entsprochen, die wiederum als Basis für die deutschen Normen gelten.

Kurze Go-to-Market-Zeit
Die kurze Umsetzungszeit für den Aufbau der Umgebungen bis zum Go-Live ist einer der großen Vorteile der Cloud. So konnten wir in nur 4 Monaten das Springlane-Projekt zum geplanten Startermin realisieren. Im parallelen Naketano-Projekt waren es nur 3 Monate.